Spazieren gehen

Heißt auf Vietnamesich übersetzt "spielen gehen".

Meine Gastmutter geht jeden Abend spielen.
Es ist die einzige körperliche Betätigung, die sie bekommt. Wenn es in Strömen regnet (was relativ oft der Fall ist), spaziert sie auch gerne mal im Haus, das heißt sie tritt vor dem Fernseher auf der Stelle. Allerdings mit einem Elan, der sogar mich manchmal ansteckt, mitzutreten. Das Hausmädchen macht auch immer mit, sowie die Freundin meiner Gastmutter, die jeden Abend zum spazieren gehen vorbei kommt.
Beim Auf-der-Stelle-marschieren werden dann gerne mal Hüpftumfänge verglichen, oder Bauchgrößen, oder Oberschenkel... Und Kommentare darüber abgelassen, dass es ziemlich verwunderlich ist, dass ich für eine Vietnamesin relativ dick bin, wo ich doch gar kein Fleisch esse!
Wenn es nicht regnet, spaziert die ganze Truppe draußen, und ich gehe manchmal mit, auch wenn das "Spielen gehen" in Hanoi wirklich nicht das größte Vergnügen der Welt ist (Luftverschmutzung, total schlechte Gehwege und wütender Verkehr).
Leider besteht zudem die Vorstellung meiner Gastmutter von Spazieren gehen daraus, zu einem quadratischen Park (sprich: ein paar von Palmen und Gras gesäumte Gehwege) zu laufen und ihn etwa zehn Mal zu umrunden, um sich danach auf einer Parkbank auszuruhen. Heute Abend kam, als wir auf der Bank saßen, ein alter Man auf mich zu mit den Worten "Are you Western?". Ich ließ mich auf einen kleinen Schwatz ein und erfuhr, dass der Mann bei der vietnamesischen Atomenergiebehörde arbeitet und demnächst der Bau eines Atomkraftwerkes in seiner Heimatprovinz geplant ist. Er bemerkte mit erkennbarer Bewunderung, dass es in Deutschland ja bereits viel Atomkraft gebe. Als ich daraufhin entgegnete, dass viele Menschen in Deutschland Atomkraft nicht mögen und das Land bald damit aufhört, beendete er die Unterhaltung mit einem erhabenen Lächeln. (Es war schon ziemlich gewagt von mir, einem alten Mann so vor den Kopf zu stoßen, vielleicht hat er dadurch jetzt schon sein Gesicht verloren?).
Jedenfalls bin ich jetzt ein bisschen frustriert. Ich wusste gar nichts über Atomkraft in Vietnam. Bedeutet denn "Entwicklungsland" sein, den Industrieländern wirklich jeden bekloppten Mist nachmachen zu müssen?

26.10.11 17:41

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


yeuem (26.10.11 23:10)
Ich wusste gar nichts über Atomkraft in Vietnam.

Also hallo, dann solltest Dich mal besser informieren, denke ich. In Ha Noi gibts wohl auf UKW das Radioprogramm von vov3, bringen die nicht immer um o7:00 das deutschsprachige Programm der VOV5? Du kannst Dir ja mal die Sendung von 19,10.2011 nachhören, dann weißt Du warum ...
http://english.vov.vn/Media/List.aspx?catid=10
http://www.radio700.info/player/podcastplayer.php?feed=vov
oder nachlesen
http://cathrinka.blog.de/tags/atomkraft/

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung